Von den jüngsten 15 Länderspielen hat das DFB-Team nur vier gewonnen. Auch wenn beim 0:1 in Warschau zeitweise die Leistung stimmt, befindet sich Flicks Team in einer ausgewachsenen Schaffens- und Ergebniskrise. Der Ton wird rauer.

Um 23.36 Uhr Ortszeit ging es im Warschauer Nationalstadion noch geschäftig zu, der Abend wirkte, wie es so schön heißt, gehörig nach. Ein Angestellter des polnischen Fußballverbandes verpackte in einem Durchgang Bälle in Tragenetze und wuchtete diese in einen Lieferwagen. Beinahe zur selben Zeit baute sich ein wesentlich prominenteres Mitglied der polnischen Delegation vor den Kameras auf. Plauderstunde mit Robert Lewandowski, bekannt aus Funk und Fernsehen. Ein Mann mit zwölf Jahren Deutschland-Erfahrung, gab nach diesem entlarvenden 0:1 (0:1) den einzigen Fürsprecher der DFB-Elf.